• Dein Kompetentteam

Kultivierst du deine Krankheit oder lebst du schon deine Gesundheit?


Wenn ich als Privatperson oder als Coach Menschen frage, was sie für ihre Gesundheit tun, bekomme ich oft die Antworten:

"Ich tue genug für meine Gesundheit!"

"Na ja ... es könnte schon etwas mehr sein!"

oder "Ich ernähre mich ausreichend gesund und mache Sport!"


Bei gezieltem Nachfragen zeigt sich bei den meisten dann, dass sie sich überhaupt keine Gedanken darüber machen, wie sie ihre Gesundheit fördern oder erhalten können. Im Vordergrund steht der Genuss und die Bequemlichkeit. Anmerkungen, die mir besonders gut gefallen sind: "Ich habe für sowas keine Zeit!" oder Ich habe für sowas kein Geld!"


Nun muss ich gestehen, dass auch ich ein Genussmensch bin und nicht auf alles verzichten möchte, was mir sehr gut schmeckt, aber nicht ideal für meine Gesundheit ist. Der einfache Schlüssel dafür ist die Verhältnismäßigkeit, also die Häufigkeit und die Menge.


Wie geht es dir mit diesem Thema? Meinst du, dass du dich ausreichend gesund ernährst? Ja? Wirklich? Dann mache dir doch bitte einmal die Arbeit und schreibe schwarz auf weiß einmal auf, was du so den ganzen Tag über isst. Wenn du es ganz genau machen möchtest, um nichts zu unterschlagen, notierst du dir einfach in dem Moment, wo du etwas isst oder trinkst, was und wie viel es ist. Am Ende des Tages oder noch besser, am Ende der Woche lies es dir einmal laut vor und sage dann noch einmal laut und deutlich, dass du dich ausreichend gut ernährst.


Bleiben wir doch auch einmal bei dem Wort "ausreichend" ...

Wenn du schulpflichtige Kinder hast und das ganze Zeugnis ist mit der Note "Ausreichend" gefüllt, was wirst du deinem Kind womöglich sagen oder raten?


Aber dabei geht es doch nur um Zensuren!!! Bei deiner Gesundheit geht es um ... dein Leben!!! Oder siehst du das etwa etwas anders? Bist du einer von denen, die sich sagen: "Nun ... es könnte mir zwar besser gehen, aber noch geht's ja. Ich kann noch alleine vom dem Stuhl aufstehen und mich im Haus bewegen. Die Treppen muss ich ja nicht hasten, mich drängt ja nichts ..." Ja, OK ... das ist vielleicht "ausreichend". Aber was für eine "mangelhafte" Lebensqualität ist das denn?!


Vor allem wollen die wenigsten dem ins Auge blicken, was sie erwartet, wen sie 50, 60 oder 70 Jahre alt sind. Das ist den meisten ja viiiel zu weit weg, als dass man sich heute darüber Gedanken machen müsste. Leider habe ich auch im engeren Freundeskreis intelligente, liebe Menschen, die das nicht für wichtig genug erachten. Bei den meisten geht es dabei um Übergewicht, damit einhergehenden Bluthochdruck, Diabetes und andere unschöne Begleiterscheinungen. Die Menschen gehen aber lieber zum Arzt, lassen sich entsprechende Medikamente, also die Chemiekeulen verschreiben und geben herzensgerne die Verantwortung an andere ab. Denn es ist ja soooo einfach sich selbst gegenüber das als Selbstkompetenz zu verkaufen.

Also ... was kann und sollte man denn meiner Meinung nach tun?

  • Kaufe bewusst ein. Lasse nicht deine Lust, sondern deinen Verstand einkaufen.

  • Achte darauf wie viel Zucker und Transfer- oder Industriefette enthalten sind.

  • Esse unter der Woche möglicht keine langkettigen Kohlehydrate nach 16 Uhr

  • Habe keine "böse Schublade" in der ein Vorrat an Süßigkeiten und Knabberkram als "Notvorrat" darauf wartet zum Einsatz zu kommen.

  • Treibe jeden Tag mindestens eine halbe Stunde Sport oder 2 - 3 mal die Woche eineinhalb Stunden.

  • Rauche nicht! Mit dem Rauchen aufzuhören bedarf nur eines inneren Entschlusses, das hat nichts mit Sucht zu tun! Es gibt genügend ehemalige Kettenraucher, die das bestätigen können.

  • Saufe nicht! Genießen ja, aber keine tägliche Druckbetankung. Also in Maßen ...

  • Achte darauf, dass du dich mehr als "ausreichend" mit Vitaminen, Vitalstoffen und Mikronährstoffen versorgst. Und mache dir bewusst, dass du über die "normale" Ernährung nicht genügend davon zu dir nehmen kannst. Das kannst du nur erreichen, wenn du deine Nahrung mit speziellen (unbedingt natürlichen) Stoffen ergänzt. Auch das solltest du mit viel Bedacht tun, denn es gibt auf dem Markt leider sehr viel "Müll"!

Für welche Seite möchtest du dich entscheiden? Solltest du mehr über eine gesunde Lebensführung wissen wollen, ist unser gesamtes "Kompetenzteam" gerne bereit, dich dabei zu beraten.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now