• Dein Kompetentteam

Ist ein Nebeneinkommen oder ein zweites Standbein wichtig?

Aktualisiert: 3. Apr 2019

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen: "MEGA WICHTIG!!"


Lies hier meine Erfahrung ...


Als ich vor ein paar Jahren von meinem Angestelltendasein "befreit" wurde, war ich sehr froh, dass ich mir schon etliche Jahre nebenbei ein zweites Standbein aufgebaut hatte. So konnte ich sofort mit etwas weitermachen, was mir gefiel und wofür mein Herz schlug und immer noch schlägt ... das Coaching mit körperorientierten Methoden.

Mir viel dann nach 3 Jahren auf, dass ich nun als Selbständiger ganz anderen Gesetzmäßigkeiten unterliege. Ich habe plötzlich starke Einkommensschwankungen, an die ich mich - nicht nur - mental erst einmal gewöhnen musste.


Natürlich habe ich mit der Zeit viele andere Coaches und selbständige Einzelkämper kennengelernt. Anfangs dachte ich: "Wow ... die haben's geschafft. Sind schon über 10 Jahre auf dem Markt, haben sich einen Namen gemacht und das Geschäft brummt!"


Doch die Wahrheit sieht bei den meisten etwas anders aus. Viele haben ständig die Angst im Nacken, dass ein oder gar "der" Hauptkunde wegbrechen könnte und keine neuen Kunden dazukommen. Über Empfehlung wäre schön, Kaltakquise schmeckt den meisten nicht so. Also müssen sie sich innerlich oft verbiegen, können sich also nicht selbst treu bleiben. Müssen, um Aufträge zu bekommen, sich auf Kompromisse einlassen, die ihnen die Qualität in ihrer Arbeit rauben und sie sich damit gar nicht mehr wohlfühlen. Einige haben sich sogar bereits dahin bewegt, dass das heute ihr Standard ist. Das kommt schleichend und wird erst spät, wenn überhaupt bewusst und tötet das lebenswichtige Glücksgefühl.


Als ich das erkannt habe, wuchs mein Entschluss, nie wieder eine Arbeit tun zu müssen, an der ich keine echte Freude habe, mehr denn je.


Nur wie soll das funktionieren? Denn auch als Selbständiger bin ich meist von äußeren Faktoren abhängig. Ich muss ja auch an meine Zukunft denken. Und besonders, da ich nun keine 30 mehr bin, wo ich mit viel Arbeit, Geschick, Können und Glück mir etwas aufbauen kann, das mich auch im Alter absichert, habe ich mir meine Gedanken dazu gemacht.


Viele meiner Kollegen haben sich über kapitalisierte Lebensversicherungen abgesichert. Aber wie sicher ist das denn? Erstens lösen manche ihre Versicherungen vorzeitig auf, weil sie fehlende Aufträge kompensieren müssen und zweitens können sie von dem, was sie dann später da herausbekommen, nicht existieren. Welchen Sinn macht dann so eine Versicherung? Sie zahlen monatlich wahrscheinlich eine horrende Summe und haben am Ende nicht genug zum Leben.


OK ... das ist es nicht ... das weiß ich, denn auch ich bin einer von denen, die ihre Versicherungen inzwischen aufgelöst haben. Und meine Renteninfo suggeriert mir, dass ich Stand heute, wenn ich nicht weiter einzahle (was ich auch nicht mache), eine garantierte Rente von rund 1.450 € beziehen kann. Nicht schlecht ... oder?

Ein Rentenexperte hat mir dann meine Illusion geraubt, damit hinkommen zu können, wenn ich noch ein wenig nebenbei arbeite. Von den 1.450 € bleiben mir dann nach allen gesetzlichen Abzügen netto knapp 800 €, um mein Leben bestreiten zu können. Da wurde mir echt flau im Magen ...

Aber was für Möglichkeiten bieten sich denn, damit ich in absehbarer Zeit ein angenehmes finanzielles Gundrauschen habe, das mir Netz und doppelten Boden bei meinem schwankenden Einkommen liefert und für mich sogar meine sichere Altersversorgung darstellt?


Vor zwei Jahren wurde ich mit der Nase darauf gestubst, habe es aber nicht sofort erkannt. Es dauerte fast 6 Monate, bis mir klar wurde, dass ich meine Sorgen zu diesem Thema ablegen konnte. Als das Bewusstsein dafür wuchs, war es ein hervorragendes Gefühl der Entspannung!!


Wenn du wissen möchtest, worum es geht, erzähle ich es dir gerne in einem persönlichen Gespräch. Oder komme einfach zu einem meiner Workshops die sporadisch immer wieder auf der Startseite angeboten werden.

Siemers'sche Hof, Haus Remise, 1. Etage, Bergstedter Markt 1, 22395 Hamburg

oder

Raamfeld 141, 22397 Hamburg


Dafür anmelden kannst du dich hier:

info@ikigai.plus

oder 0175 29 23 301


Thorsten Siem

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now